Villa Marta, Photograph by Wayne Chasan

Las Chapas, im Osten von Marbella

Teilen Diana Morales | Okt 2 2012

Ein Mosaik unterschiedlicher Wohngebiete zeichnet die Umgebung von Marbella aus, die sich entlang der Küste und hoch in die Berge erstrecken. Für Neuankömmlinge kann das durchaus etwas verwirrend sein, doch jedes dieser Gebiete hatsein eigenes Flair, passend je nach unterschiedlichen Lebensweisen und persönlichen Differenzen.

Villa-Marta-540x360

Angesichts des Ausmaßes und der klar definierten Größe der Gemarkung von Marbella und seiner geografischen Gegebenheiten dauert es nicht allzu lange, um zu verstehen, dass es hauptsächlichWohngebiete sind. Darunter gibt es freilich Unterschiede durch das jeweils andere Ambiente, den Blick oder Zugang zu Angeboten der Unterhaltung und des Lifestyle.

Eine der prominentesten und zweifellos anziehenden Gegenden von Marbella sind die Küstengebiete, die sich östlich der Stadt befinden. Dieses Gebiet wird allgemein als der Osten von Marbella bezeichnet, der sich auf der Meerseite unterhalb der Straße N-340 befindet und sich bis zum eleganten Sportboothafen von Cabopino erstreckt.

Ein berühmter Name dieser Gegend heißt Los Monteros, wo Antonio Banderas sein Haus hat. Doch etwas weiter östlich von dieser luxuriösen Siedlung mit wunderschönen Villen direkt am Meer liegt Las Chapas, ein nicht ganz so teures Wohngebiet wie Los Monteros, doch ebenso bekannt für seine Villen und Reihenhäuser unmittelbar am Strand.

P1110942-540x405

Mit viel Grün und Abgeschiedenheit sowie gekennzeichnet durch ruhige Straßen und private Sackgassen ist Las Chapas eines der gediegenen Wohngebiete von Marbella. Ursprünglich in den 1960er und 1970er Jahren entworfen, wurde es erst Ende der 1990er Jahre fertig gestellt. Das bedeutet, dass die meisten der dortigen Immobilien etwas älter sind als die meisten anderen von Marbella, doch dafür stehen sie auf weitaus großzügigeren Grundstücken als sie in Gebieten neueren Datums zu finden sind.

Hinzu kommt die Verfügbarkeit erschwinglicher Villen gleich neben einem natürlich belassenen Strandabschnitt, derden hier typischen Pinienwald in den Dünen mit einschließt. Viele dieser Immobilien wurden völlig renoviert oder erneuert, andere bieten einen großen Spielraum für ein Schnäppchen, das man anschließend nach modernen Standards undStilfragen renovieren und dekorieren kann.

Nahe an einigen der feinsten und schönsten Strände, an denen es vereinzelte Bars und Fischrestaurants gibt, erfreut sich Las Chapasauch einem direkten Anschluss zur Küstenstraße, die Marbella mit Fuengirola, Málaga und dem internationalen Flughafen verbindet. Das Stadtzentrum von Marbella ist weniger als 10 Fahrminuten entfernt, das Kreiskrankenhaus liegt sozusagen vor der Tür und das breite Angebot an Geschäften, Restaurants, Cafés, internationaler Schulen, Sportclubs und Golfplätzen befindet sich im direkten Umfeld. Damit bietet Las Chapas unglaublich viel für wenig Geld – im Bereich von großen Villen und geräumigen Reihenhäusern bis hin zu kleinen, charmanten, freistehenden Villen.


  • Beitrag teilen