Gebiet Costa del Sol

Unser Gebiet

Marbella

Gourmet-Restaurants, Designerläden, Weltklasse-Golf, prickelndes Nightlife, ewige Sonne, moderne Infrastruktur, hohe Sicherheit, wunderschöne Strände – Marbella hat einfach alles.

Benötigen Sie noch mehr überzeugende Daten? Was halten Sie von 15 Golfplätzen in nur 15 Autominuten Entfernung, 26 Kilometer sonnig-spritzige Küste Andalusiens, Skigebiete der Sierra Nevada in nur 2 Stunden Entfernung und ein Flughafen in 3 Flugstunden Entfernung von den meisten europäischen Städten? Auch wenn Marbella längst ein wirtschaftliches Zentrum darstellt, hat die Altstadt oder “El Casco Antiguo” immer noch ihren Charme bewahrt. Enge Gassen, jahrhundertealt, führen zu modernen Shops, daneben eine maurische Burg und das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert.

Panoramablick Marbella

In Marbella gibt es die ganze Bandbreite an Immobilien vom Anwesen bis zum Apartment, mit seiner luxuriösen “Goldenen Meile” an der Spitze der eleganten Adressen von Marbella. Durch so viele Attribute ist Marbella kaum zu schlagen als Anlaufpunkt und als Adresse.

Marbella Ost

Der Osten Marbellas unterscheidet sich landschaftlich deutlich vom Rest der Provinz. Das Bild dominieren wunderschöne Eichen- und Pinienwälder sowie herrliche, auch bei Einheimischen beliebte Strände mit imposanten Sanddünen. Auf diesem weniger erschlossenen Küstenabschnitt vom Osten Marbellas bis hin zu den Ortschaften Mijas, Benalmádena und Fuengirola wechseln sich luxuriöse Hotels mit gefragten Golfanlagen ab.

In den Orten Hacienda Las Chapas, Los Monteros und Elviria bestimmen luxuriöse und elegante Villen das Stadtbild. Auswanderer, Einheimische und Touristen leben hier in dem ruhigeren Teil Marbellas ein sehr komfortables Leben, mit modernen Einrichtungen, erstklassigen Schulen und stylischen Einkaufszentren in unmittelbarer Reichweite.

Puerto Banus

Der weltberühmte Puerto Banús in Marbella ist für seinen Bootshafen und seine Luxus-Yachten bekannt. Dies ist ein wahres Shopping-Paradies; nur die elegantesten Läden und Designerstücke kann man hier sehen. Für Preiswertes, jeden Samstag strömen Schnäppchenjäger der gesamten Küstenregion zum Flohmarkt an der Stierkampfarena.

Puerto Banus

Beim Ausgehen wird allein die Bandbreite an Restaurants, Bars, Nightclubs und Cafes den Besucher anfangs überraschen. Vor 40 Jahren gebaut, hat sich Puerto Banús zu einem einzigartigen Ziel entwickelt. Mit gestylten Apartments im Vordergrund, die sich im Mittelmeer spiegeln, und dem großartigen Berg La Concha im Hintergrund wird dies zum perfekten spanischen Postkartenmotiv.

Nueva Andalucía

Ausgestreckt vom weltberühmten Puerto Banús bis zur Nachbarschaft an den Gebirgsausläufern, Nueva Andalucía ist eine sehr gehobene Wohngegend, die sich der unmittelbaren Nähe zu den Meisterschafts-Golfplätzen von Las Brisas, Aloha und Los Naranjos erfreut. Nicht weit davon entfernt winken La Dama de Noche und La Quinta den Golfern zu. Diese ausgedehnte internationale Gemeinde wird durch das vielsprachige Aloha College akademisch angereichert.

Die Wohnsitze hier variieren zwischen Villen am Fuß der malerischen Berge und verlockenden Golf-Apartments bis zu aufwändigen Anwesen dazwischen. Zahlreiche Geschäfte und Restaurants im nahe gelegenen Puerto Banús machen dies zur idealen Adresse.

San Pedro de Alcantara

Die in den letzten Jahren stark gewachsene Gemeinde am westlichen Ende Marbellas bietet ihren Bewohnern eine Vielzahl an Angeboten und Einrichtungen des täglichen Bedarfs. San Pedro de Alcántara liegt nur zwei Kilometer von Puerto Banús und zehn Kilometer von Marbella selbst entfernt und ist dank seines breiten Angebots an Einkaufsmöglichkeiten, lokalen Geschäften, Kunstgalerien sowie hervorragenden Restaurants und Bars selbst zu einem beliebten Touristenziel geworden.

Ebenso beliebt bei Gastronomiekennern ist der sieben Kilometer nördlich gelegene Ort Benahavís mit seinen mehr als zwanzig hochrangigen Restaurants. Die besten Hotels der Gegend sind das Guadalmina Spa und Golf Resort, das Cortijo Blanco und das NH San Pedro, unter anderem.

Besonders Golfliebhaber kommen an der Costa del Sol auf ihre Kosten: die Linksplätze Guadalmina, La Quinta, Los Arqueros und Nueva Andalucía sind von San Pedro nur eine kurze Autofahrt entfernt. Die westlich liegenden Anlagen Atalaya, El Paraíso, Montamayor, Los Flamingos und das Marbella Club Golf Resort sind ebenso gefragt und sehr gut zu erreichen.

Estepona

Direkt vor der Tür des Gedränges von Marbella bietet die Altstadt von Estepona eine einmalige Option als Wohnsitz. Diese Stadt mit 37.000 Einwohnern, genau in der Mitte an der Küste zwischen Marbella und der Golfgemeinde Sotogrande gelegen, ist voller Kontraste. Der Stadtkern bewahrt den Charme des alten Spaniens, wohingegen die stadtplanerische Ausdehnung an der Ost- und Westseite zunimmt.

Estepona

Bootsleute werden den Hafen im äußersten Westen von Estepona’s Strandpromenade zu schätzen wissen ebenso wie die beiden Häfen La Duquesa und Puerto Banús, jeweils gleich im Westen und Osten.

Nur die besten Unterkünfte sind im luxuriösen Fünf-Sterne-Resort von Las Dunas und im Kempinksi Resort Hotel zu finden. Hier haben Urlauber viele Möglichkeiten. Golfen, feine Restaurants, reichlich Nightlife und Reviere zum Ausreiten sind nur einige der vielen Attraktionen von Estepona. Besonders nennenswert ist freilich der Selwo Safari Park, in dem hunderte wilde Tiere in natürlich angelegten großzügigen Freigehegen beobachtet werden können.

Benahavis

Benahavís ist eins der authentischen weißen Dörfer Andalusiens, mit engen Straßen und weißgetünchten Häuserfassaden mitten in der unberührten Landschaft der Region. Auf 145 km² breitet sich die von dem Guadalmina, Guadaiza und Guadalmansa durchflossene Ortschaft aus. Sie kann mit Marbella selbst als gefragtes Lebens- und Urlaubsziel mithalten, auch die Lage in weniger als einer Stunde Entfernung zum internationalen Flughafen Málagas ist ideal. Seinen Besuchern bietet Benahavís eine Vielzahl an Attraktionen und Freizeitangeboten wie verschiedene Golfplätze, ein Wellness Hotel, öffentliche Schwimmbäder, Tennisplätze oder spannende Wanderrouten.

Sotogrande

Nur 30 Minuten von Marbella und 20 Minuten von Gibraltar und dessen Flughafen entfernt, kann man in Sotogrande ruhigen Luxus auf einem Fleck genießen. Stattliche Häuser auf die Hügel verteilt, angeschmiegt zwischen Weltklasse-Golfplätzen und ruhigen Wäldern; das Sportangebot ist hier überwältigend. Der Austragungsort des Ryder Cup, Valderrama, ist nur einer von sechs Golfplätzen dieser Gegend. Der Polo-Platz, der stilvolle Hafen und das Windsurfer-Paradies Tarifa, all das winkt den Sportsleuten. Ganz nah die malerischen Städte Vejer und Jimena de la Frontera, Casares, Gaucín und Ronda – und die beiden Sherry-Orte Jerez und Sanlúcar in nächster Nähe – all das ruft geradezu danach, erforscht zu werden.

Sotogrande

Inland

Nur eine kurze Autofahrt von Marbella in Richtung des Inlands liegt das derbe Spanien. Die raue Landschaft des einzigartigen Andalusiens wird von wunderschönen weißen Dörfern gesprenkelt. Diese Umgebung lädt zur Erholung bei Outdoor-Aktivitäten wie Camping, Angeln, Wandern und Radfahren ein.

Andalucia Inland

Besonders die Ortsnamen dieser Region spiegeln den Einfluss der Mauren aus dem achten Jahrhundert wider: Mijas, Ojén, Monda, Coin, Istán, Casares und Gaucín betören ihre Besucher mit dem einzigartigen Ambiente aus andalusischem Temperament und maurischer Schönheit.