Spanische Grundbuchführer vermerken einen Anstieg von 6,6 Prozent bei Immobilienpreisen

Teilen Pia Arrieta | Jan 18 2016

Den letzten Daten des spanischen Grundbuchamtes zufolge, sind die Immobilienpreise in Spanien im letzten Jahr zum Ende des dritten Quartals um 6,6 Prozent angestiegen. Das ist der höchste Wert seit September 2007, dem Zeitraum kurz vor dem Platzen der spanischen Immobilienblase. Dadurch entsteht laut verschiedener, den Immobilienmarkt beobachtender Verbände, das bisher optimistischste Preisverzeichnis. Dies steht stark im Zusammenhang mit der konkreten Situation auf dem Immobilienmarkt Marbellas, der seit dem Jahre 2013 eine kontinuierliche Steigerung erfährt.

Begehrte Gegenden Marbellas

Die auf den Luxussektor spezialisierte Immobilienagentur Diana Morales Properties konnte in den letzten zwei Jahren Zeuge der großen Immobiliennachfrage werden, die auch Preisauswirkungen zur Folge hatte. Wesentlich betroffen hat dies die Wertsteigerung der Häuser in den exklusivsten Wohngegenden Marbellas, wie in Milla de Oro, Nueva Andalucía und Puerto Banús.

Laut des Grundbuchamtes wurden in der gesamten Nation im dritten Quartal 2015 92.786 Immobilien verkauft, was verglichen mit dem Vorjahr einem Anstieg von 16,6 Prozent entspricht. Erneut spiegelt dies die besondere Situation Marbellas und ihren rasanten Immobilienverkauf in den exklusivsten Wohngegenden wider.

Mangel an Neubauten

Mit dem Kaufanstieg wird jedoch erst der Mangel an hochwertigen Neubauten bemerkbar, was wiederum ein größeres Interesse an Grundstücken bewirkt, da die Bauträger versuchen, den aufgestauten Bedarf an Häusern in der Stadt auszugleichen.

Trotz allem sollten besonders Privatverkäufer vorsichtig bei der Preissetzung während des Verkaufs ihres Hauses oder Appartments in Marbella sein, da die am schnellsten verkauften Immobilien bewiesenermaßen einen realistischen Preis des aktuellen Marktes aufweisen. Auch wenn ein kontinuierlicher Wertanstieg zu verzeichnen ist, so konnte das Niveau von 2008 noch nicht erreicht werden, was natürlich auch von der exakten Lage der Immobilie abhängt.

Für eine Festlegung des Preises ist es ratsam, sich mit einem erfahrenen Immobilienmakler zusammenzusetzen, der die Stadt und all ihre Wohngebiete bestens kennt. DM Properties profitiert von diesem profunden Wissen über den Immobilienmarkt Marbellas, der sich von denen des restlichen Spaniens unterscheidet. DM Properties kann Ihnen dabei helfen, einen realistischen Preis für ihre Immobilie festzulegen. Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch, in dem wir ideal auf ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen können.


  • Beitrag teilen