Die ausländischen Immobilienköufer kehren nach Marbella zurück

Die Costa del Sol und Marbella im Besonderen, waren immer stolz darauf, für ausländische Touristen wie auch für erfolgreiche Käufer, die ein zweites Zuhause in der Sonne suchen, zu den attraktivsten Urlaubszielen auf der ganzen Welt zu zählen. Im Laufe des letzten Jahres hat der Immobilienmarkt einen wiederbelebenden Anstoß erhalten, der die Verkauszahlen so hoch ansteigen ließ, wie sie es laut Statistik seit 2008 – als die weltweite Witschaftskrise begann – nicht mehr taten. Diese wundrbare Nachricht ist größtenteils der Rückkehr der ausländlischen Käufer zu verdanken.

Die ausländischen Immobilienköufer kehren nach Marbella zurück

Die Provinz von Málaga verzeichnet die zweitgrößte Verkaufszahl von Immobilien nach der Provinz von Alicante. Die glorreiche Zeit von 2006, in der sich die Verkäufe des dritten Trimesters in der Provinz von Málaga auf Platz 9393 befanden, wird nicht wieder zurückkehren, aber ein signifikativer Unterschied zwischen 2006 und heute ist zweifellos erkennbar: Die ausländischen Käufer stellten 2006 12,6% der Verkäufe dar. Gleichwohl waren 2014 unter der Käufern 32,5% aus dem Ausland. Das entspricht einem von drei ausländischen Käufern in der Region Málagas, und das ist eine Tatsache, die Málagas allgemeine Position auf dem spanischen Immobilienmarkt angekurbelt hat.

Die Gegend besetzt den fünften Platz in Spanien in Bezug auf die Wachstumsrate der Immobilienverkäufe. Es gab beispielsweise zwischen Juli und September 14,2% mehr Transaktionen und bezüglich der Gebiete innerhalb der Provinz, war Marbella ganz oben auf der Liste mit einem wichtigen Anstieg von 29,7% der Verkäufe. In der Tat ist Marbella eine der Städte, die mehr als 100.000 Bewohner für Immobilienverkäufe verzeichnet und wird dabei nur von Ceuta, Pamplona, Bilbao, Móstoles und Guadalajara überstiegen.

In der Region von Andalusien hat Málaga, mit mehr Verkäufen als in Sevilla und Cádiz zusammen, jene Regionen überboten. Die Verkaufszahlen für Málaga und Marbella zeigen, dass das Interesse der Käufer sich auf bestehende Immobilien statt auf neue Häuser richtet. Wir erwarten, ohne Zweifel, im nächsten Jahr oder die zwei darauffolgenden Jahre sichtbare Veränderungen, was diese Zahlen angeht und möchten sehen, dass das Vertrauen zur Bauindustrie wieder wächst, die Zahl der bestehenden Häuser sich verringert und mehr neuer Immobilien zum Verkauf geboten werden.

Wir können mit Sicherheit sagen, dass die Bestärkung der Wirtschaft aus Nordeuropa uns im nächsten Jahr zu noch mehr Käufern dieser Länder bringen wird. Für diejenigen, die einen Hauskauf in Marbella in Betracht ziehen, haben wir ein Portfolio mit geeigneten Immobilien für den erfogreichen Käufer zusammengestellt, das wir Ihnen zusammen mit einem professionellen und persönlichen Service bieten wollen. Vereinbaren Sie einen Termin, damit Sie uns Ihre Wunschausstattung mitteilen und wir Ihnen Immobilien zeigen können, die Ihre Wünsche wahr werden lassen.

Verwandte Beiträge